Dürfen wir vorstellen?

Wir sind Susanne, Katrin, Fabian und Hannes.

Susanne hat im Alter von fünf Jahren den Tuk entworfen und ist somit elementar in unserer Geschichte. Katrin ist die gute Seele, Treuhänderin, Leiterin der Werkstatt, Texterin, kreativer Geist und Mutti. Alles, was sich Fabian und Hannes ausdenken wird meistens von ihr umgesetzt. Und dann sind wir schon bei den zwei Handballern. Ein Leben lang Sportler und dann kam der Tag, an dem die Seifenblase platzt. Kurz mal über den Tellerrand geschaut, Behindertenschulen, Flüchtlingsheime, Obdachlosenunterkünfte besucht und die Augen sind geöffnet. Fabian ist heute beim TSV Hannover-Burgdorf in der 1. Handball Bundesliga Zuhause und hat so einiges geplant für die Residenzstadt. Hannes lebt in Schwerin. Hauptsitz von BeTuk. Hier ist zwischen Training und Unternehmertum die Schnittstelle aller Ideen und Projekte.

Und wie kommen die Beiden eigentlich zusammen?

Als Kinder haben sich Hannes und Fabian schon auf dem Handballfeld gegenüber gestanden. Die Wege haben sich dann getrennt und nach Jahren hat man sich in der Handball Bundesliga wiedergetroffen. Ab dem Tag galt „One Team. One Dream“. Heute unzertrennlich und voll motiviert die Dinge anzupacken. Klamotten mag jeder. Wir müssen endlich ökologische und sozial nachhaltige verwenden. Am besten selbst produzieren. Auf dem Weg sind Sie. Das sind eben auch nur Handballer die auf Toxic-Twins getauft wurden. Alles klar?